KiM-Gründungsfeier in Fürth

Bei den Guttemplern werden die Kinder bereits seit 1892 (Gründung der ersten Kindergruppe »Senfkorn« in Flensburg) mit der gleichen Aufmerksamkeit und Verantwortung angenommen wie Erwachsene auch. Schon früh war man sich bewusst, dass gerade Kinder, die in einer suchtbelasteten Familie aufwachsen, sehr viel davon mitbekommen und sich dies auch später auf ihr Selbstwertgefühl auswirkt.

In den 30er Jahren heißt es in einem Jahresbericht, den Kindern »recht viele sonnige Stunden zu verschaffen« als Ausgleich für die »vielen leidvollen Tage, die der Alkoholismus gar zu oft den eigenen Kindern gebracht hatte«. 1977 veröffentlichte Werner Liptow, international tätiger Guttempler, beim Neuland-Verlag die Broschüre »Das alkoholbehinderte Kind« – Jahre bevor Begriffe wie FAS und FAE populär wurden.

1978 entwickelten die in der Guttempler-Kindergruppenarbeit Tätigen mit Unterstützung der damaligen Guttempler-Jugend (DGJ) eine erste Konzeption zur Aus- und Weiterbildung von KindergruppenleiterInnen, in der die rein betreuerischen Tätigkeiten durch emanzipatorische Aspekte (»Kinder stark machen«) ergänzt wurden.

2003 gründeten die in der Kindergruppenarbeit engagierten GuttemplerInnen in Fürth »KiM – Kinder im Mittelpunkt« – einen Kinderverband, der aus steuerrechtlichen Gründen 2006 in Flensburg in die Kinderabteilung der Guttempler umgewandelt wurde.

IOGT International

  • We Care

    These are times when our political leaders work to divide us and separate us by spreading lies and fears and hatred about different groups of people, instead of looking for true solutions to real problems. These are troubling times, when opinions are taken for facts, when talking points have replaced dialogue, when shouting is more important than listening, when corporate interests drown out people's needs, when ideology trumps reality, when respect has become weakness and when truth has become an afterthought.

    In times like this, it can be hard to feel hope and to see where change should come from. I believe, the starting point for change is to resist giving up and retreating, and instead stand firm by saying:

    I care. We care. Let's go...

    The post We Care appeared first on IOGT International.

Guttempler in Deutschland

  • Erklärung des IOGT-Weltkongresses

    Der 69. IOGT-Weltkongress appelliert an die Regierungen, der Alkoholpolitik Vorrang einzuräumen und fordert eine Rahmenkonvention zur Alkoholkontrolle.

    42 Länder, 77 Delegierte und 320 Teilnehmer nahmen an der 69. Sitzung des Internationalen Weltkongresses teil. Gemeinsam gaben sie die folgende Erklärung ab:

UNICEF: Kinder haben Rechte

  • Einzige Chance Migration: Eric aus Honduras erzählt
    Eric war neun Jahre alt, als seine Mutter mit ihm und seiner jüngeren Schwester aus Verzweiflung die Heimat Honduras verließ. Hier erzählt er in eigenen Worten, welch tiefe Spuren die traumatischen Erlebnisse der Armut, Migration, Rückführung und noch größerer Armut hinterlassen haben.